Miteinander, Integration, Gleichberechtigung

Das soziale Miteinander, das Zusammenleben und der soziale Zusammenhalt tragen entscheidend zum Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger und zur Lebensqualität in einer Stadt bzw. Gemeinde bei. Eine Kommune kann, gemeinsam mit Organisationen der Zivilgesellschaft, wesentliche Voraussetzungen schaffen, um Teilhabe am Kommunalgeschehen zu ermöglichen und eine Heimat für alle Menschen zu sein – unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Nationalität, Religion oder Behinderung.

Bild: www.helenesouza.com/pixelio.de

Zielvorschläge Miteinander, Integration und Gleichberechtigung
  1. Bis Ende 2019 werden Initiativen zur Förderung der Nachbarschaftshilfe gestartet und erste Ideen umgesetzt.
  2. In der N!-Region werden Orte und Anlässe für generationsübergreifende Treffpunkte geschaffen.
Projektvorschläge Miteinander, Integration und Gleichberechtigung

Briefkastensticker für Nachbarschaftshilfe - Gemeinsam nutzen statt nutzlos besitzen

Ansprechpartner

Samia Gherbaoui

Ideen

  • Teilen statt selber besitzen
  • Soziales Miteinander stärken
  • Anbieten von Sachgütern und Fähigkeiten
  • Sichtbarmachen durch Sticker am Briefkasten

Zielgruppe

  • Alle Bürger des GVV Raum Bad Boll

Unterstützung erforderlich durch

  • Geld
  • Arbeitsgruppe (Dreier-Team) Nachbarschaftshilfe
  • Verteiler im GVV Raum Bad Boll (Vollverteilung Mitteilungsblättle)
  • Herr Hiller, Frau Sippel
  • Land Baden-Württemberg (Nachhaltigkeitsstrategie)

Öffentlichkeitsarbeit

  • Anzeigen im Gemeindeblatt

Zeitplan

  • Ende 2018: Gestalten der Infobroschüre mit Stickern
  • Quartal 2019: Infoanzeige im Gemeindeblatt
  • Quartal 2019: Verteilen der Broschüre mit Stickern
Nachbarschaftshilfe

Projektvorschlag wird aktuell nicht weiter vertieft

Generationentreff

Projektvorschlag wird aktuell nicht weiter vertieft

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.